SPD Ortsverein Teningen-Heimbach

Kandidaten nominiert

Kommunalpolitik

Die SPD Heimbach hat in der letzten Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 25. Mai nominiert.

Die Liste für den Ortschaftsrat enthält ausschließlich bekannte Heimbacher Gesichter, darunter zwei Neuzugänge.

Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten

Die Ortschaftsratsliste wird angeführt durch Ortsvorsteher und Gemeinderat Herbert Luckmann. Ebenfalls kandidieren die weiteren Mitglieder der SPD-Fraktion Anita Falk und Fraktionssprecher Werner Kunkler. Erneut, wie bereits 2009, stehen Ulrich Hummel, Oliver Kölblin und Rudi Hügle auf der Kandidatenliste. Zum ersten Mal bewerben sich Veronika Fischer und Alexander Luna Garcia um einen Platz im Ortschaftsrat.

Für die Gemeinderatsliste, die Nominierung erfolgt auf Ebene der Gesamtgemeinde Teningen, wurden Herbert Luckmann, Ulrich Hummel und Werner Kunkler einstimmig vorgeschlagen.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten bieten durch ihre Berufs- und Lebenserfahrung, sowie ihr ehrenamtliches Engagement gute Grundlagen dafür, diese Eigenschaften zum Wohle Heimbachs in den Ortschaftsrat einzubringen.

SPD-Ortschaftsratsliste:

  1. Herbert Luckmann

  2. Anita Falk

  3. Werner Kunkler

  4. Veronika Fischer

  5. Ulrich Hummel

  6. Alexander Luna Garcia

  7. Oliver Kölblin

  8. Rudi Hügle

 
 

OV Teningen

 

aktive Genossen

 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

22.03.2019, 18:00 Uhr - 22.03.2019 SPD-Veranstaltung zum Thema Pflege der Zukunft mit MdL Sabine Wölfle

Alle Termine

 

News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:146115
Heute:22
Online:1